Web

 

NEC unterstützt Linux-Industrieinitiative

30.06.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die NEC Corp. hat sich als erstes japanisches Unternehmen einem industrieweiten Projekt angeschlossen, das es sich zur Aufgaben gemacht hat, eine Linux-Version für Intels 64-Bit-Prozessor "Itanium" zu entwickeln.

Das "IA-64-Linux-Project", das vormals unter der bezeichnung "Trillian" lief, wurde im Frühjahr 1999 aus der Taufe gehoben. Neben <a href="http://" www.nec.com="www.nec.com" target="window.open()">NEC</a> gehörten der Industriegruppe Unternehmen wie Caldera, Hewlett-Packard, IBM, Intel, Linuxcare, Red Hat, Suse Linux, Turbolinux, VA Linux Systems oder die europäische Forschungsanstalt Conseil Européenne pour la Recherche Nucléaire (CERN) an. Mit NECs Einstieg soll nun auch das ehrgeizigere Ziel verfolgt werden, eine Linux-Variante zu kreieren, die 16 statt der bislang avisierten vier Prozessoren parallel unterstützen kann.