Web

 

NEC und Stratus entwickeln weiter gemeinsam

25.11.2005
Der japanische Computerbauer NEC hat eine zehnjährige Entwicklungspartnerschaft mit Stratus besiegelt, einem US-amerikanischen Anbieter von hochverfügbaren Servern.

Beide Firmen haben außerdem ein Cross-Licensing vereinbart. NEC erhöht darüber hinaus seine Beteiligung an Stratus durch eine Investition von neun Millionen Dollar. NEC und Stratus wollen auch künftig gemeinsam fehlertolerante Server entwickeln, sie tun das bereits seit 1999.

Die Japaner werden dazu einen neuen LSI-Chip (Large Scale Integrated Circuit), der ein Herzstück der kommenden Maschinen bilden wird. NEC wird die Server in einer Fabrik westlich von Tokio fertigen und in Japan vertreiben, Stratus verkauft sie in den Vereinigten Staaten. Erste Systeme auf Basis des neuen LSI sollen Ende kommenden Jahres auf den Markt kommen.

NEC hält schon seit 1999 einen kleinen Anteil an Stratus. Durch seine neue Finanzspritze erhöht sich dieser auf 5,4 Prozent. Weitere Aktionäre des Spezialherstellers mit Sitz im Bundesstaat Massachusetts sind die Wagniskapitalgeber Investcorp, Intel Capital und Mid Ocean Partners. (tc)