Web

 

NEC investiert in DRAM-Fertigung

28.05.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) – Trotz des hohen Preisdrucks im Markt für DRAM-Speicher will der japanische Elektronikkonzern NEC seine Fertigungskapazitäten ausweiten. Das Unternehmen plant eigenen Angaben zufolge Investitionen von knapp 330 Millionen Dollar in die heimischen Produktionsstandorte Hiroshima und Kyushu sowie in Großbritannien. Danach sei NEC in der Lage, mehr als 30 Millionen 64-Mbit-DRAMs pro Monat auf den Markt zu bringen, was eine Steigerung von 150 Prozent verglichen mit den heutigen Kapazitäten bedeutet.