Web

 

NEC arbeitet an neuer Super-Verschlüsselung

21.01.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der japanische Elektronikkonzern NEC will am kommenden Montag die angeblich stärkste Verschlüsselungstechnik der Welt vorstellen. Die Neuentwicklung basiert auf einem System, das bereits 1997 in den C&C Media Research Laboratories des Herstellers aus der Taufe gehoben wurde und für einiges Aufsehen sorgte. Es verwendete nicht nur für die damalige Zeit ungewöhnlich lange 128-Bit-Schlüssel, sondern davon gleich mehrere, von denen allerdings nur einer die relevante Information enthielt. Potentielle Hacker müssten also wissen, welcher der vielen Schlüssel die Daten öffnet - oder alle knacken.