Stadtplan plus Navi

NDrive bringt Berlin und München in 3D aufs iPhone

Thomas Cloer war viele Jahre lang verantwortlich für die Nachrichten auf computerwoche.de.
Er sorgt außerdem ziemlich rund um die Uhr bei Twitter dafür, dass niemand Weltbewegendes verpasst, treibt sich auch sonst im Social Web herum (auch wieder bei Facebook) und bloggt auf teezeh.de. Apple-affin, bei Smartphones polymorph-pervers.
Die hierzulande leider noch viel zu wenig bekannte portugiesische Firma NDrive bietet ab sofort für München und Berlin 3D-Stadtpläne mit Navigationsfunktion für das iPhone an.
NDrive München und Berlin bieten GPS-Navigation mit vogelperspektivischen Luftaufnahmen.
NDrive München und Berlin bieten GPS-Navigation mit vogelperspektivischen Luftaufnahmen.

"NDrive Berlin" (3,99 Euro) und "NDrive München" (2,99 Euro) enthalten neben klassischen 2D-Karten auch dreidimensionale Luftaufnahmen, die man aus fünf verschiedenen Blickwinkeln betrachten kann. Die vom norwegischen Spezialanbieter Blom zugelieferten Fotos sind sogar detaillierter als die von Google Maps. Weitere internationale Versionen gibt es bereits für London, Rom, New York, Los Angeles sowie Chicago.

"Mit der Einführung von NDrive Cities bieten wir eine völlig neue Art der GPS-Anwendung", sagt Eduardo Carqueja, Gründer und Entwicklungsleiter von NDrive. "Wir haben uns zum Ziel gesetzt, unseren Kunden eine hochwertige Anwendung anzubieten, die verkehrsreiche Gebiete wie zum Beispiel Städte besser abdeckt." Gegen die etablierte Konkurrenz von Navigon, TomTom und so weiter wollen die Portugiesen unter anderem mit güngstigen Preisen punkten - trotzdem haben sie es bisher auf dem deutschen Markt, wo die Navi-Anteile seit Jahren mehr oder weniger fest verteilt sind, als "Newcomer" natürlich alles andere als leicht.

Dabei ist NDrive - regelmäßige Leser unsere iPhone-Blogs wissen das bereits - alles andere als ein Neuling am Markt. Die Firma ist seit 2001 aktiv und bietet unter der Marke NDrive seit 2005 Produkte an. Die Navigationslösungen der Firma sind für alle gängigen Smartphone-Plattformen verfügbar (neben iPhone OS auch Windows Mobile, Symbian, Android sowie Linux), arbeiten mit Karten von verschiedenen Anbietern wie Tele Atlas und bieten unter anderem dynamische Daten für den Endanwender. NDrive offeriert seine Software überdies als OEM-Lösung.

Seine Westeuropa- und DACH-Navigationspakete für das iPhone verkauft NDrive bis Ende November zu reduzierten Preisen von 59,99 Euro respektive 34,99 Euro. Das Kartenmaterial wird bei allen NDrive-Apps - insgesamt bietet die Company aus Porto im App Store bereits 48 Pakete an - auf dem Gerät gespeichert und muss nicht zur Laufzeit über das Mobilfunknetz nachgeladen werden.