Web

 

NCR zerrt Palm und Handspring vor den Kadi

16.03.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - NCR Corp. hat vor einem US-Bezirksgericht in Delaware eine Urheberrechtsklage gegen den Handheld-Weltmarktführer Palm sowie dessen Lizenznehmer Handspring eingereicht. Darin pocht das ansonsten auf Geldautomaten, POS-Systeme (Point of Sales) und Data Warehousing spezialisierte Unternehmen auf seine 13 Jahre alten Patente im PDA-Bereich (Personal Digital Assistants).

NCR, das selbst keine tragbaren Kleinrechner anbietet, hatte sich nach eigenen Angaben bereits 1987 einen "Handheld-Computer mit Interface-Modul" (= Cradle oder Docking Station) patentieren lassen. Sowohl Palm als auch Handspring hätten diese Rechte seit Jahren verletzt. Allen Bush von Handspring erklärte, die Klage sei gegenstandslos. Man werde mit Palm, das noch nicht Stellungnahme genommen hat, bei der Verteidigung kooperieren.

Dies ist das erste Mal, dass NCR seine Rechte geltend macht. Sollte die Klage Erfolg haben, könnte das Unternehmen auch gegen andere Handheld-Firmen vorgehen, etwa das Pocket-PC-Lager. Der Ausgang des Verfahrens ist aber ungewiss. "Die Technik war seinerzeit auf einem anderen Stand. NCR muss gegenüber dem Gericht versuchen, die Relevanz für heutige Produkte nachzuweisen", erklärte der Patentanwalt Edward Naughton gegenüber dem "Wall Street Journal".