Web

 

NCR verbessert Warehouse-Server

15.03.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - NCR Teradata liefert die ersten Data-Warehouse-Server der neuen "5400"-Familie aus. Diese bietet laut Hersteller rund 20 Prozent mehr Leistung als die vorige Generation und soll bis zu 4,2 Petabyte Daten in kommerziellen Decision-Support-Umgebungen bewältigen können. In einem Cluster sind nun mit 1024 doppelt so viele Knoten möglich wie zuvor. Die neuen Server arbeiten mit auf 3,6 Gigahertz getakteten EM64T-Xeon-Prozessoren von Intel und unterstützen 32- und 64-Bit-Systeme.

Ein Rack kann zehn Server-Nodes aufnehmen, laut NCR liegt der Platzbedarf damit um rund 40 Prozent unter dem der Vorläufermodelle. Der NCR 5400 unterstütze Maschinen der fünf Vorgängergenerationen und bietet damit überdurchschnittlich hohen Investitionsschutz, so der Anbieter, branchenüblich seien nur drei Generationen. (tc)