Web

 

Naumanns Abschiedsgeschenk: Ein Kultur-Portal

22.12.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der scheidende Kulturstaatsminister Michael Naumann am hat Donnerstag das offizielle Kulturportal der Bundesregierung vorgestellt. Die Site (heute offenbar leicht überlastet) fasst die Angebote der Kulturinstitutionen von Bund, Ländern und Kommunen im Netz zusammen. Zur Verfügung stehen etwa Informationen zu Ausstellungen und Theaterinszenierungen, auch der Zugriff auf Bibliothekskataloge ist möglich. Die Einrichtung des Kulturportals hat Presseberichten zufolge 85.000 Mark gekostet.