Web

 

Nach Anteilskauf: Verizon wird größten Einzelaktionär von MCI

11.04.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Um seine Position im Bieterkampf um den US-Carrier MCI zu stärken, übernimmt Verizon Wireless 43,4 Millionen MCI-Aktien des mexikanischen Großinvestors Carlos Slim Helu. Der laut Forbes viertreichste Mann der Welt erhält für seinen 13,4 prozentigen MCI-Anteil insgesamt 1,16 Milliarden Dollar in bar. Gleichzeitig winkt ihm eine Zuzahlung, falls der Wert der Verizon-Aktie in einem Jahr 35,25 Dollar übersteigt.

Mit dem Kauf des Aktienpakets steigt Verizon zum größten Einzelaktionär von MCI auf. Gleichzeitig wächst jedoch der Unmut unter den restlichen Aktionären, die im Rahmen der aktuellen Kaufofferte rund 20 Prozent weniger für ihre MCI-Anteile erhalten sollen. MCI hatte sich bereits Mitte Februar mit Verizon auf dessen Angebot über 6,7 Milliarden Dollar in bar und Aktien geeinigt, obwohl der Konkurrent Qwest mit zuletzt 9,1 Milliarden Dollar deutlich mehr bietet.

Nachdem der MCI-Verwaltungsrat in der vergangenen Woche das aus Qwest-Sicht überlegene Angebot ausgeschlagen hatte, kündigte Qwest-CEO Richard Notebaerd an, sich direkt an die MCI-Aktionäre zu richten. Die Mehrheit von ihnen favorisierten klar das höhere Angebot, gab Qwest am Freitag als Ergebnis einer Umfrage bekannt. (mb)