Linux- und Open-Source-Rückblick für KW 20

MX4 Ubuntu, Firefox & Tails

Jürgen Donauer war als Systemadministrator zunächst für Informix und später IBM tätig. Dann verschlug es ihn in das Rechenzentrum von Media-Saturn. Dort kümmerte er sich mitunter um die Webserver, Datenbankanbindungen und den Online-Shop. Anschließend war er als Redakteur im Bereich Linux für TecChannel tätig. Derzeit arbeitet Jürgen Donauer als freier Autor für TECCHANNEL und COMPUTERWOCHE sowie als Privatdozent.
Das Smartphone MX4 Ubuntu von Meizu gibt es derzeit nur in China. Aber schon bald soll es in Europa verfügbar sein.

Die COMPUTERWOCHE zeigt die wichtigsten Informationen zu Linux und Open Source in Kalenderwoche 20. Seit dieser Woche sind sogenannte Daily Builds von Ubuntu 15.10 verfügbar.

Die Entwickler von FreeNAS geben Tipps, wie sich das NAS-System virtualisieren lässt. Mozilla hat eine Hell-Funktion vorgestellt, mit der Tab Sharing oder das Teilen von Fenstern möglich ist.

Tails 1.4 ist verfügbar.

Meizu MX4 Ubuntu

Das MX4 an sich gibt es schon mit Android. Es ist ein Octa-Core-Gerät, bringt also acht Prozessorkerne mit sich. Weiterhin sind zwei GByte Arbeitsspeicher enthalten und die Kamera enthält ein CMOS von Sony.

Nun ist in China das MX4 Ubuntu mit 16 GByte Storage erschienen, das sich in erster Linie an Entwickler richtet. Das Gerät kostet umgerechnet zirka 250 Euro. Laut Canonical soll das Gerät auch sehr bald in Europa auf den Markt kommen.

Ubuntu 15.10 Wily Werewolf Daily Builds

Mit den Daily Builds kann man einen Blick in Ubuntus Zukunft werfen. Jeden Tag wird ein Abbild erstellt, das den derzeitigen Entwicklungsstand widerspiegelt. Die Daily Builds gibt es hier.

Von vielen Derivaten wie zum Beispiel Kubuntu, Xubuntu, Ubuntu GNOME und so weiter sind ebenfalls Daily Builds vorhanden. Sie finden die Abbilder unter cdimage.ubuntu.com.

FreeNAS kann man virtualisieren

Es hielten sich Gerüchte, dass man FreeNAS nicht virtualisieren kann. Das stimmt aber laut den Entwicklern gar nicht. Die meiste Erfahrung habe man mit VMware oder Citrix Xen. Aber auch KVM und Hyper-V seien möglich. Sie haben nur immer davor gewarnt, weil man bei falscher Konfiguration den ZFS Pool verlieren könnte.

Nun hat Josh Paetzel einen Blog-Beitrag mit Best Practices verfasst, wie sich FreeNAS virtualisieren lässt. Er rät dazu, sich den ganzen Artikel genau durchzulesen und sich an die Anweisungen zu halten. Dann lässt sich FreeNAS sehr gut virtualisieren.

Firefox Beta mit Tab Sharing

Derzeit experimentiert Mozilla mit einer Hello-Funktion, die sich Tab Sharing nennt. Damit können Gesprächspartner Tabs im Browser oder sogar komplette Fenster teilen.

Weiterhin will man laut eigenen Angaben den Service Pocket integrieren. Damit lassen sich Websites, Videos und so weiter speichern, damit man diese Inhalte zu einem späteren Zeitpunkt konsumieren kann.

Tails 1.4 ist ausgegeben

Tails (The Amnesic Incognito Live System) leitet sämtlichen Netzwerk-Traffic durch das Tor-Netzwerk. Somit will die Linux-Distribution die Privatsphäre und Anonymität der Anwender bestmöglich schützen.

Eine Neuerung ist beim Tor Browser 4.5 zu finden. Er enthält einen Security Slider, mit dem man Funktionen wie zum Beispiel JavaScript im Browser schnell aktivieren und deaktivieren kann. Per Standard ist er auf low gesetzt, womit das Security-Niveau gleich mit Vorgänger-Versionen ist. Sie finden die aktuelle Tails-Version wie üblich im Download-Bereich der Projektseite.