Web

 

Musikfirmen entwickeln Kopierschutz

29.06.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) – Die Herstellervereinigung SDMI (Secure Digital Music Initiative), an der über 100 Musikfirmen beteiligt sind, hat einen neuen kopiersicheren Standard für digitale Musik entwickelt. Die technische Seite ist bereits fertiggestellt; die Ratifizierung durch die Leitung der SDMI wird am 7. Juli erwartet. Danach soll der Volltext der "SDMI Portable Device Specification 1.0" auf der Web-Site der MP3-Gegner erhältlich sein. Die SDMI-Spezifikation soll in zwei Phasen eingeführt werden. In der ersten werden die neuen Elektronikgeräte zwar schon nach dem neuen Standard gebaut; sie sind aber nach wie vor für Musik in anderen gängigen Formaten, inklusive MP3, ausgelegt. In der zweiten Phase soll dann ein noch zu entwickelnder Filter eingebaut werden, der das Abspielen von Raubkopien verhindert. Mit diesem Standard wollen die Musikfirmen die Macht über die Musikdistribution, die ihnen durch

das populäre MP3-Format für digitale Musik zunehmend entgleitet, zurückgewinnen.