Web

 

Musiker fordern zum Napster-Boykott auf

12.07.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Namhafte Musiker haben in Zusammenarbeit mit der US-Plattenindustrie in einer Anzeigenkampagne dazu aufgerufen, Napster und andere MP3-Internet-Dienste zu boykottieren. Mit Napsters Software können Benutzer die auf ihrer Festplatte gespeicherten MP3-Songs anderen Musikfans über das Web als Download zur Verfügung stellen. Mit der Aktion "Artists against Piracy" wehren sich die Künstler gegen die Raubkopien die dabei ohne Erlaubnis der Urheber in Umlauf kommen. Etwa 70 Musiker, darunter auch Garth Brooks und Alanis Morissette, beteiligten sich an der Kampagne, die gestern in führenden US-Tageszeitungen gestartet wurde.