Musik auf dem Handy wird immer beliebter

06.03.2008
Das Marktforschungsinstitut TNS Infratest veröffentlichte heute die Studie "Global Technology Insights 2007-08", in der 16.000 Personen aus 29 Ländern über ihr Nutzungsverhalten von mobilen Inhalten auf dem Handy befragt wurden. Wichtigster Bestandteil ist dabei ein Musik-Player. 43 Prozent der Befragten gaben an, Musik auf ihrem Handy zu hören, sei es über Radio oder als MP3.

Der Musik-Player auf dem Handy ist die derzeit beliebteste und sich am schnellsten verbreitende Anwendung auf Mobiltelefonen. Wie die Studie "Global Technology Insights 2007-08" der Firma TNS Infratest zeigt, nutzt weltweit fast jeder zweite Handybesitzer sein Telefon als mobilen Unterhalter.

Laut der Umfrage, bei der 16.000 Personen aus 29 Länder mitmachten, sind Musikhandys in den asiatischen Ländern und im Nahen Osten am populärsten. Am stärksten nutzen die Handybesitzer in Südkorea und Hongkong die Funktion, fast 70 Prozent von ihnen hören Musik auf ihrem Mobiltelefon. In den USA (20 Prozent) und Kanada (16 Prozent) sind Radio und MP3-Player dagegen nur selten alltägliche Begleiter.

In Europa konnten sich Musikhandys in England und Schweden am deutlichsten durchsetzen. Hier gaben 50 Prozent der Handybesitzer an, den integrierten MP3-Player oder das Radio regelmäßig zu nutzen. In Deutschland sind es lediglich 38 Prozent, das entspricht in etwa dem europäischen Durchschnitt. Erwartungsgemäß stellt die Altersgruppe der 16-21jährigen die stärkste Fraktion in dieser Umfrage. Die Handys ersetzen bei vielen Jugendlichen den MP3-Player.

Die weltweite Verbreitung von mobilen Musikfunktionen wird sich noch deutlich steigern, denn 38 Prozent der Handynutzer haben keinen Player auf ihrem Mobiltelefon oder wissen zumindest nicht davon. Bezüglich eines Radio-Empfängers sind es immerhin noch 30 Prozent.

Inhalt dieses Artikels