Web

 

MuM legt Rekordergebnis vor

22.03.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Mensch und Maschine Software AG (MuM) erzielte im Geschäftsjahr 2001 nach eigenen Angaben das beste Ergebnis der Unternehmensgeschichte. Der Wesslinger CAD-Softwarespezialist steigerte den Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) um 46 Prozent von 7,3 Millionen auf 10,6 Millionen Euro. Abzüglich Belastungen in Höhe von 4,5 Millionen Euro betrug der Ebit-Profit 6,2 Millionen Euro, im Jahr zuvor hatte das Unternehmen vor Zinsen und Steuern ein Plus von 3,9 Millionen Euro ausgewiesen. Unter dem Strich erwirtschaftete MuM im vergangenen Jahr einen Reingewinn von 2,3 Millionen Euro oder 53 Cent pro Aktie. Das Nettoergebnis konnte damit im Vergleich zu den 1,6 Millionen Euro beziehungsweise 37 Cent pro Anteil um 44 Prozent gesteigert werden. Der Umsatz wuchs um 27 Prozent von 115,8 Millionen auf 146,8 Millionen Euro. Laut MuM wurden 61 Prozent der Einnahmen im Ausland erwirtschaftet. Nachdem der

CAD-Anbieter beim Umsatz und Ertrag neue Rekordzahlen vorweist und dabei sogar die Anfang 2001 als "sportlich" bezeichneten Planzahlen übertreffen konnte, will MuM den Aktionären eine um 25 Prozent auf 35 Cent erhöhte Dividende auszahlen. Diese Entscheidung bedarf allerdings noch die Zustimmung der Hauptversammlung. (mb)