Web

 

MSN wirbt AOL-Kunden ab

26.09.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Microsofts Online-Dienst MSN zählt inzwischen 6,9 Millionen Teilnehmer. Das ist eine Steigerung von 27,5 Prozent gegenüber der noch im April 2001 gemessenen Mitgliederzahl (fünf Millionen). Microsoft erklärte, 80 Prozent der Neuzugänge seit Mai habe man von anderen Internet-Service-Providern abgeworben, rund 50 Prozent davon oder 760.000 von AOL Time Warners. Im Mai startete Microsoft eine aggressive, mit 50 Millionen Dollar unterstützte Abwerbekampagne, um Anwender zum Wechsel zu MSN zu bewegen. Der Online-Dienst lockt die Kunden rivalisierender Services mit einem dreimonatigen kostenlosen Zugangsservice. Anschließend wird eine Nutzungsgebühr von rund 22 Dollar im Monat fällig.

Trotz allem ist AOL mit seinem Online-Dienst nach wie vor Marktführer. Das Unternehmen zählt derzeit nach eigenen Angaben 31 Millionen Mitglieder. In diesem Jahr habe man allein sieben Millionen Neukunden gewonnen, erklärte ein Sprecher. "Unser Wachstum war niemals größer", so der Konzern selbstbewusst.