Web

 

MSCRM wird mobil

24.03.2004

Auf seiner Hausmesse Convergence 2004 in Orlando hat Microsoft angekündigt, es werde seine CRM-Software für kleine und mittelständische Unternehmen um eine mobile Komponente erweitern. Nutzer sollen damit CRM-Workflows (Customer Relationship Management) auch von unterwegs am Pocket PC aus erledigen können. Über "CRM for Outlook", das in diesem Sommer zur Auslieferung kommen soll, können Vertriebler etwa vor einem Kundengespräch aktuelle Informationen abrufen und relevante Daten aufnehmen, die später mit der CRM-Software im Unternehmen abgeglichen werden.

Doug Burgum, Senior Vice President Microsoft Business Solutions, versprach in seiner Keynote überdies mehr Schnittstellen zur Integration von MSCRM mit den Backend-ERP-Anwendungen (Enterprise Resource Management) von Microsoft. Alle zugekauften Produktlinien, darunter Great Plains, Navision und Axapta, werden bis zum Jahr 2013 supportet, daneben betreibt der Softwareriese laut Burgum "sehr robuste" Forschung und Entwicklung für die Nachfolgegeneration.

Für seine CRM-Linie habe Microsoft mittelfristig ein neues Modul für das Kampagnen-Management in der Pipeline, über das sich Marketing-Prozesse automatisieren lassen, erklärte Group Product Manager Hilly Holt. Dazu kommen Verbesserungen für Nutzer, die nicht bloß Vertriebstelefonate führen, und eine engere Integration mit den Reporting Services von SQL Server 2000. Die - in Europa kaum relevante - ERP-Software Great Plains soll zudem in der kommenden Version 8.0 vom Look und Feel her an Outlook angelehnt und sehr eng mit der Bürosuite Office integriert sein. (tc)