MPEG-2 auf Chipsatz aus drei Bausteinen

19.04.1996

SAN MATEO (IDG) - Die IBM tritt in Konkurrenz zu C-Cube und LSI-Logic und will OEM-Kunden demnaechst eine chipbasierte Loesung fuer MPEG-2-Videos anbieten.

Der neue Chipsatz ist im Netzwerk zur schnellen Uebertragung von Audio- und Videodaten bei Anwendungen wie Fernlernen, Telemedizin und zur Computersicherheit geeignet.

Nach Angaben von Big Blue erhalten Anwender damit die Moeglichkeit einer Vollfunktions-MPEG-2-Codierung oder -Komprimierung mit einem Chipsatz, der nur aus drei Bausteinen besteht. Die Konkurrenzprodukte von Anbietern wie der C-Cube Corp. und der LSI Logic Corp. benoetigten dafuer bisher bis zu sieben Chips.

Noch in diesem Jahr sollen die ersten Produkte mit den neuen Schaltkreisen ausgeruestet werden. Im "Thinkpad 760 CD" von IBM ist er bereits integriert. Derzeit wird das Chippaket zum Hunderter- Preis von rund 2500 Dollar geliefert. Ab Juni sind dann groessere Lieferungen geplant. Der Preis duerfte sich bei gleicher Abnahmemenge um die 1500 Dollar bewegen.