Web

 

MP3Pro ist da

15.06.2001
Nach zehn Jahren haben die Erfinder von "MP3", das Fraunhofer-Institut für integrierte Schaltungen und Thomson Multimedia, das populäre Audioformat gründlich renoviert.

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Nach zehn Jahren haben die Erfinder von "MP3", das Fraunhofer-Institut für integrierte Schaltungen und Thomson Multimedia, das populäre Audioformat gründlich renoviert. Durch einen neuen Codec soll das "MP3Pro" genannte Format Audiodateien bei gleicher Qualität auf die halbe Größe komprimieren wie herkömmliches MP3. Besonders bei Bitraten unter 128 KBit/sec soll sich die Klangqualität erheblich verbessert habe. Niedrige Bitraten sind vor allem für Anbieter von Streaming Media von Interesse. Das neue Format ist zwar abwärtskompatibel, der neue Codec übernimmt jedoch mehr Audioinformationen in die MP3-Datei. Diese Klangverbesserung erkennen nur spezielle MP3Pro-Player, herkömmliche MP3-Software gibt sie nicht wieder. Einen kostenlosen MP3Pro-Player bietet Thomson zum Download an. Er bietet auch eingeschränkte Encoding-Funktionen.