Web

 

Mozillas Thunderbird 1.0 ist fertig

07.12.2004

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Nach ihrem Browser "Firefox" (Computerwoche.de berichtete) hat die Mozilla Foundation heute auch die endgültige Version 1.0 des E-Mail- und Newsreader-Programms "Thunderbird" veröffentlicht. Die deutschsprachig lokalisierten Installer für Windows, Mac OS X und Linux stehen ebenfalls bereits zum Download bereit.

Das Open-Source-Programm läuft schnell und stabil und eignet sich hervorragend als Ersatz für Betriebssystemdreingaben wie Outlook Express oder Apple Mail. Es bietet mächtige Features, darunter einen selbstlernenden Spam-Filter, einen integrierten Reader für RSS-Feeds, eine Suche mit Abspeicherung gängiger Abfragen ("Virtuelle Ordner") sowie umfangreiche Verwaltungsfunktionen (globale Inbox für mehrere Konten, Filter, Gruppierung, verschiedene Ansichten, Etiketten).

Ferner lässt sich der Thunderbird über Themen individuell gestalten und über Add-ons funktional erweitern, beispielsweise um eine Palm-Synchronisation mit Adressbuchabgleich. Die Migration von anderen E-Mail-Programmen (Outlook (Express), Eudora, Netscape Communicator) erleichtert ein Assistent, der beim ersten Programmstart automatisch ausgeführt wird. Eine ausführliche Dokumentation zum Mozilla-Mailer finden Interessierte hier. (tc)