Zu viele Bugs

Mozilla verschiebt die dritte Beta von Firefox 3.1

Thomas Cloer war viele Jahre lang verantwortlich für die Nachrichten auf computerwoche.de.
Er sorgt außerdem ziemlich rund um die Uhr bei Twitter dafür, dass niemand Weltbewegendes verpasst, treibt sich auch sonst im Social Web herum (auch wieder bei Facebook) und bloggt auf teezeh.de. Apple-affin, bei Smartphones polymorph-pervers.
Die Weiterentwicklung des Open-Source-Browsers "Firefox" zur kommenden Version 3.1 ist ein klein wenig ins Stocken geraten.

Die dritte Beta-Version von Firefox 3.1 soll nicht wie ursprünglich geplant am 26. Januar, sondern erst eine Woche später am 2. Februar erscheinen, wie der bei Mozilla zuständige Director Mike Beltzner mitteilte. Als Grund nannte das Open-Source-Projekt unerwartet viele Fehler, die noch auszubügeln seien.

Auf den Erscheinungstermin der endgültigen Version soll sich die Verzögerung aber nicht auswirken. "Zum jetzigen Zeitpunkt erwarten wir nicht, dass wir den geplanten Liefertermin Ende des ersten Quartal verschieben müssen", so Beltzner. Firefox 3.1b3 soll die letzte Beta-Version werden. Firefox 3.1 wurde bereits mehrfach verschoben; ursprünglich war dieses Release einmal für Ende 2008 angesetzt gewesen.