E-Mail

Mozilla veröffentlicht Thunderbird 3.0b3

Thomas Cloer war viele Jahre lang verantwortlich für die Nachrichten auf computerwoche.de.
Er sorgt außerdem ziemlich rund um die Uhr bei Twitter dafür, dass niemand Weltbewegendes verpasst, treibt sich auch sonst im Social Web herum (auch wieder bei Facebook) und bloggt auf teezeh.de. Apple-affin, bei Smartphones polymorph-pervers.
Mozilla Messaging hat die dritte Beta-Version des quelloffenen E-Mail-Programms "Thunderbird" veröffentlicht.
Thunderbird 3.0b3 unterstützt das Öffnen von E-Mails in Tabs
Thunderbird 3.0b3 unterstützt das Öffnen von E-Mails in Tabs

Mozilla Thunderbird 3.0b3 steht ab sofort in der gewohnten Sprach- und Plattformvielfalt zum Herunterladen bereit. Mozilla rät allerdings - und so gehört sich das für Beta-Software - vom Einsatz in Produktionsumgebungen ausdrücklich ab.

Die Zeit seit Erscheinen der Beta 2 im Februar dieses Jahres haben die Entwickler offenbar recht eifrig genutzt, um neue Features in Thunderbird zu integrieren - den Release Notes zufolge gibt es mehr als 500 Änderungen. Zu den wichtigsten gehören die Integration der Rendering-Engine Gecko in Version 1.9.1.1, eine Karteikartenansicht wie in modernen Browsern ("Tabbed Email Messages"), Smart Folders sowie eine bessere Integration von Google Mail.

Für das offizielle stabile 2.0-Release von Thunderbird gibt es außerdem ein Sicherheits-Update auf Version 2.0.0.22.