Motorola W181: Gute Sprachqualität zum Discount-Preis

14.02.2008
Motorola hielt sich auf dem diesjährigen MWC mit Neuvorstellungen zurück. Die Modelle RIZR Z10 und ROKR E8 sind schon längere Zeit bekannt, dafür hatten die US-Amerikaner im Einsteigersegment Neues zu bieten. Beim W181 überzeugt der starke Akku, das UKW-Radio - und nicht zuletzt der niedrige Preis.

Der diesjährige MWC wurde durch Neuvorstellungen von Nokia (N96 und N78), Sony Ericsson (W980i und Xperia X1) und Samsung (SGH-U900 und G810) geprägt. Motorola hielt sich dagegen weitgehend bedeckt, mit den Modellen RIZR Z10 und ROKR E8 präsentierten die US-Amerikaner zwei bekannte Gesichter, die bereits in den vergangenen Monaten durch die Medienlandschaft gingen.

Motorolas Stärke liegt seit einiger Zeit im Billig- und Einsteigersegment, das vor allem in Schwellenländern ein starkes Wachstum verzeichnet - es ist wohl auch diesen neuen Märkten zu verdanken, dass Motorola in der weltweiten Hersteller-Rangliste noch nicht von Sony Ericsson auf den undankbaren 4. Platz verdrängt wurde.

Inhalt dieses Artikels