Web

 

Motorola und Nortel beteiligen sich an WLAN-Startup

03.08.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Motorola Ventures, der Investment-Arm von Motorola, und Nortel Networks beteiligen sich finanziell an Trapeze Networks. Für das Start-up-Unternehmen, das sich auf WLAN-Switching spezialisiert hat, ist dies die dritte Finanzierungsrunde. Nach eigenen Angaben hat Trapeze dabei 22,5 Millionen Dollar eingesammelt. Ingesamt haben Investoren das Unternehmen seit seiner Gründung im Jahr 2002 mit 67,5 Millionen Dollar finanziell unterstützt.

In der Networking-Branche gilt das WLAN-Switching als zukunftsträchtiger Wachstumsmarkt, da die Technologie die Administration und den Betrieb großer unternehmensweiter WLAN-Installationen vereinfacht. In den Fokus der Analysten und Investoren geriet das Segment, als Siemens im Dezember Chantry Networks (CW-Online berichtete) und Cisco im Januar Airespace (CW-Online berichtete) kauften.

Zwischen Trapeze und Nortel besteht bereits seit Anfang des Jahres eine strategische Partnerschaft. So entwickeln beide Unternehmen gemeinsam neue Produkte, und Nortel vermarktet Trapeze-Equipment. Dagegen ist es das erste Mal, dass Motorola jetzt im Rahmen der dritten Finanzierungsrunde offiziell mit Trapeze in Verbindung gebracht wird. (hi)