7-Zoll-Gerät ET1

Motorola Solutions präsentiert Unternehmens-Tablet mit Android

Manfred Bremmer beschäftigt sich mit (fast) allem, was in die Bereiche Mobile Computing und Communications hineinfällt. Bevorzugt nimmt er dabei mobile Lösungen, Betriebssysteme, Apps und Endgeräte unter die Lupe und überprüft sie auf ihre Business-Tauglichkeit. Bremmer interessiert sich für Gadgets aller Art und testet diese auch.
Der US-Anbieter von Kommunikationslösungen für Unternehmen, Motorola Solutions (nicht zu verwechseln mit Motorola Mobility Inc.), hat sein erstes Tablet herausgebracht.
Das Enterprise Tablet 1 von Motorola Solutions
Das Enterprise Tablet 1 von Motorola Solutions
Foto: Motorola Solutions

Trotz Trends wie "Bring Your own Device" (BYOD) und "IT-Consumerization" gibt es Bereiche, wo Unternehmen nicht ohne speziell angepasste Geräte auskommen. Für diese Szenarien hat Motorola Solutions nun mit dem "ET1" sein erstes Tablet herausgebracht.

Das Erste aus einer geplanten Serie von Unternehmens-Tablets wartet mit etlichen Features für den harten Arbeitsalltag auf, die ein Endkundengerät nicht bieten kann. Dazu gehören laut Motorola etwa eine besonders lange Lebensdauer und Produktverfügbarkeit, Sonderzubehör wie ein Barcodescanner oder ein Magnetstreifenleser. Hinzu kommen besondere Funktionen zur Absicherung und zur Verwaltung der Geräte. Außerdem ist das ET1 dank seiner robusten Bauweise auch für physische Belastungen wie Stöße und Stürze gerüstet.

Mit 2,5 Zentimetern Dicke ist das ET1 nicht gerade schlank ausgefallen
Mit 2,5 Zentimetern Dicke ist das ET1 nicht gerade schlank ausgefallen
Foto: Motorola Solutions

Diese Faktoren wirken sich zugegebenermaßen nicht gerade positiv auf das äußere Erscheinungsbild aus, 630 Gramm Gewicht und 2,5 Zentimetern Dicke sprechen für sich. Mit seinen "inneren Werten" muss sich das Tablet dagegen nicht vor iPad & Co. verstecken: Das Motorola ET1 verfügt über ein 7-Zoll-Farbdisplay aus widerstandsfähigem Gorilla-Glas mit einer Auflösung von 1024 x 600 Pixel. Als Prozessor kommt eine Dual-Core-CPU mit 1GHz Taktung und Grafikbeschleunigung zum Einsatz, dem 1 Gigabyte RAM zur Seite gestellt wurde. Der interne Speicher beträgt 8GB, kann aber mit einer Micro-SD-Karte um bis zu 32GB erweitert werden. Als Schnittstellen besitzt das Motorola-Tablet zwei USB 2.0-Anschlüsse und einen HDMI-Ausgang.

Der Akku mit 4620mAh soll laut Motorola genügend Leistung für einen ganzen Arbeitstag bieten. Geht der Saft dennoch aus, kann der Akku per Hot Swap innerhalb von 15 Minuten gegen einen neuen ausgewechselt werden, ohne dass Daten verloren gehen. Weitere Features sind eine 8-Megapixel-Kamera an der Rückseite und eine Frontkamera für 720p-Videochats, GPS, n-WLAN und die üblichen Sensoren.

Mit spezieller Software soll sich das ET1 auch für den Verkauf eignen.
Mit spezieller Software soll sich das ET1 auch für den Verkauf eignen.
Foto: Motorola Solutions

Als Software läuft das ET1 mit einer für das Unternehmensumfeld optimierten Version von Android 2.3.4. Außerdem lassen sich auf dem Gerät verschiedene von Motorola-Partnern und Softwareentwicklern erstellte Anwendungen nutzen, etwa zur Verkaufsunterstützung, zur Nutzung als Mobile Point-of-Sale (mPOS) oder zur Warenlokalisierung. Dank eines neuen HTML5-basierenden Framework können Anwender aber auch schnell und kosteneffizient Business-(Web-)Anwendungen entwickeln, die Plattform-unabhängig laufen.

Das Ganze hat natürlich seinen Preis: Das Motorola ET1 ist ab dem vierten Quartal 2011 für knapp 1600 Euro erhältlich.