Web

 

Motorola hofft auf Billig-Handys

26.04.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Mit preiswerten Handys unter 50 Dollar hofft Motorola vor allem auch in Asien Boden gegen die Konkurrenz gut zu machen.

Der US-Hersteller hat angekündigt, in das Preissegment billiger Handys einsteigen zu wollen. Für Motorola ist das Neuland. Experten vertreten die Meinung, dass die Strategie für das Unternehmen riskant ist, weil es unter den führenden Handy-Anbietern ohnehin schon die niedrigste Umsatzrendite aufzuweisen habe.

Motorola will vor allem im asiatischen Raum Boden gut machen. Hier sind ortsansässige Anbieter wie NEC und Samsung führend. Nach den vorliegenden Informationen will Motorola die Märkte in Indien und Malaysia mit sechs Millionen Mobiltelefonen überschwemmen, die zum Preis von 40 Dollar über die Ladentheke gehen sollen. (jm)