Web

-

Motorola darf Symbian beitreten

03.02.1999
Von 
-

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) – Die Europäische Union hat der Beteiligung Motorolas an Symbian, dem Joint-venture zwischen Nokia, Ericsson und Psion, zugestimmt. Motorola hat bereits 47 Millionen Mark in Symbian investiert. Das entspricht einer Beteiligung von rund 23 Prozent. Ziel der Kooperation ist die Entwicklung eines Betriebssystems für intelligente Mobiltelefone. Als Basis dient das 32-Bit-Betriebssystem "Epoc", das aus den Psion-Handhelds der "Serie 5" bekannt ist. Die Tatsache, daß sich die erfolgreichsten Mobiltelefonanbieter für das britische Betriebssystem entschieden haben, ist ausgesprochen ärgerlich für Microsoft. Die Gates-Company hätte natürlich gern im Rahmen ihrer "Windows-Everywhere"-Strategie Windows CE auf den Handys der Branchengrößen laufen sehen.