Web

 

Morgan Stanley verlängert Outsourcing-Vertrag mit IBM

27.04.2004

Die US-Investment-Bank Morgan Stanley bezieht für weitere fünf Jahre IT-Dienstleistungen von IBM. Der neue Vertrag hat ein Volumen von rund 575 Millionen Dollar. IBM stellt dabei RZ-Kapazitäten "on demand" zur Verfügung, also nur so viel, wie Morgan Stanley jeweils benötigt. Die Bank zahlt dabei auch nur für die tatsächlich abgerufene Leistung und erhofft sich davon Einsparungen. IBM, das heute seine Hauptversammlung in Providence, Rhode Island, abhält, wird überdies den Helpdesk für rund 20.000 Nutzer in Morgan Stanleys Privatkundenabteilung übernehmen. (tc)