Monster-CEO tritt zurück

17.04.2007

William Pastore, erst seit Oktober 2006 CEO der Online-Jobbörse Monster Worldwide, muss sich nach einer neuen Betätigung umsehen. Der Rücktritt des 59-Jährigen hängt mit dem Missbrauch von Aktienoptionen bei Monster zusammen - auch sein Vorgänger Andrew McKelvy war darüber gestolpert. Zu Pastores Nachfolger wurde Sal Iannuzzi erkoren. Der 53-Jährige sitzt seit Juli 2006 im Vorstand. Davor war er CEO des inzwischen von Motorola übernommenen Chipherstellers Symbol Technologies.