Storage Area Networks

Modulare SAN-Lösung von Overland Storage

28.10.2010
Anzeige  Overland Storage hat sein SAN-Portfolio um SnapSAN S1000 erweitert. Dabei handelt es sich um eine modulare 2U 12-Disk SAN-Lösung mit hochverfügbaren Speicherfunktionen.

Das flexible Konzept des SnapSAN S1000 von Overland Storage ermöglicht Konfigurationen mit Single- und Dual-1-Gigabit-Ethernet- oder 10-Gigabit-Ethernet-iSCSI, Fibre-Channel- oder SAS-Controller. Zudem bietet das Gerät beliebig kombinierbare Hochleistungs-SAS-, Enterprise- oder energiesparende SATA-Laufwerke im selben Chassis. Die Kapazität kann durch den Anschluss von bis zu vier SnapDisk E1000-Erweiterungseinheiten von 4 TB auf 120 TB skaliert werden.

Neben seiner "No-Single-Point-of-Failure"-Architektur verfügt das SnapSAN S1000 über vollständig redundante, im laufenden Betrieb tauschbare RAID-Controller, Stromversorgung, Lüftermodule, Akku-Reservemodule und SAS-JBOD-Erweiterungs-Ports. Zu den möglichen Funktionen gehören Online-Kapazitätserweiterung, Read-/Write-Snapshots und automatisches Herunterfahren.

SnapSAN kann den Stromverbrauchs durch automatisches Herunterfahren der Laufwerke auf ein Minimum reduzieren. Die Umgebungstemperaturen werden überwacht, und die Lüftermodule passen ihre Geschwindigkeit bedarfsgerecht an.

SnapSAN S1000 ist ab Oktober 2010 zu einem Einführungspreis von 5.200 Euro für die 4-TB-iSCSI-Lösung verfügbar. Die Erweiterungseinheit SnapDisk E1000 kostet ohne Laufwerke 3.145 Euro. (Elmar Török/wh)