Mobility: Fast alles geht auch unterwegs

Spezialgebiet Business-Software: Business Intelligence, Big Data, CRM, ECM und ERP; Betreuung von News und Titel-Strecken in der Print-Ausgabe der COMPUTERWOCHE.
Steigende Leistung und zusätzliche Funktionen machen Notebooks, Handhelds, Smartphones und Mobiltelefone für Business- und Consumer-Anwender immer interessanter.

Der Vertriebsleiter klinkt sich via WLAN in das Firmennetz ein, Besucher können sich Hallenpläne auf den Personal Digital Assistant (PDA) laden, und ohne das allgegenwärtige Mobilfunknetz würde wohl nur die Hälfte aller Verabredungen und Termine auf der CeBIT zustande kommen. Der Trend zu mehr Mobilität spiegelt sich auch im Angebot der CeBIT-Aussteller wider. Themen rund um mobile Lösungen und Geräte werden von Jahr zu Jahr wichtiger in Hannover.

Neue Notebooks

Fujitsu Siemens Computers Celsius H-230 (Foto: FSC)

Fujitsu-Siemens Computers zeigt unter dem Begriff "Pragmatic Mobility" mobile Workstations der "Celsius-H230"-Reihe sowie neue Modelle aus der "Lifebook"- und "Amilo"-Serie. Asus präsentiert fünf neue Notebook-Serien ("V6800V", "W1000Gc", "W2000N", "W3400N", "W5600A"), die zum Teil auf Intels neuer Centrino-Plattform basieren. Auch Toshiba hat mit zwei Varianten der "Satellite-A80"-Serie Mobilrechner mit der neuen Intel-Plattform im Programm. Sony baut mit den Notebooks seiner neuen "Vaio-FS"-Serie ebenfalls auf die überarbeitete Centrino-Technik. Acer präsentiert sich mit den drei neuen "Travelmate"-Serien "4100", "4600" und "8100" in Hannover. IBM hat seine "Thinkpad"-Reihen "X", "T"und "R"überarbeitet.