Web

 

Mobilfunk: Ägypter drängt nach Europa

18.07.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Orascom Telecom Holding, der größte Mobilfunkbetreiber in Ägypten sowie im Nahen Osten und Afrika, setzt zum Sprung nach Europa an (siehe "Ägyptischer Investor übernimmt Wind"). Das Unternehmen ist sich mit dem Energieversorger Enel einig, dessen Mobilfunktochter Wind zu akquirieren. Sofern die Behörden zustimmen, wird die Investorengruppe Weather Investments, hinter der der Ägypter Naguib Sawiris steckt, bis Mitte 2006 Wind komplett übernehmen. Der Einstieg in den italienischen Markt soll für Orascom Telecom nur der Auftakt zu weiteren Akquisitionen in Europa sein. Sawiris plant, wie das "Handelsblatt" berichtet, das Unternehmen weltweit zur Nummer fünf im Mobilfunkgeschäft auszubauen. (pg)