Web

 

Mobile Dienste erhalten Internet-Domain .mobi

12.07.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Auf ihrem Meeting in Luxemburg hat die Internet Corporation für Assigned Names and Numbers (Icann) eine Domain für mobile Dienste verabschiedet. Ab 2006 wird es Web-Adressen mit der Endung ".mobi" geben, unter der Anwender mobile Dienste über Smartphones abrufen können. Anhand dieser Bezeichnung sollen Surfer erkennen können, dass es sich um für mobile Endgeräte optimierte Seiten handelt.

Eintragen wird solche Adressen die Firma mTLD Top Level Domain Ltd., ein Gemeinschaftsunternehmen von Microsoft, Nokia, der GSM Association, Vodaphone, Ericsson, Samsung, T-Mobile, Hutchison 3 und Telefónica Móviles. Zudem betreibt die Organisation als "Registry" die Domain-Datenbank für die nächsten zehn Jahre. Die mTLD-Teilhaber hoffen, dass Handy-Nutzer modernere Geräte und Carrier neue Netzinfrastruktur anschaffen.

Eine .mobi-Adresse soll 15 Euro im Jahr kosten. Betreiber solcher Sites sind angehalten, Inhalte so zu gestalten, dass Anwender mit schmalbandigen Verbindungen nicht benachteiligt sind. Zudem sind nicht jugendfreie Angebote zu kennzeichnen.

Unlängst hatte Icann Domains für Personal-Profis und für die Reisebranche verabschiedet (siehe Icann genehmigt TLDs .jobs, .travel). Unklar ist noch, ob es auch eine Domain für Porno-Seiten (siehe .xxx-Domain soll Rotlichtbezirk im Netz schaffen) geben wird. (fn)