Web

 

Mobilcom verzichtet teilweise auf Kredite

11.04.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die angeschlagene Telefongesellschaft Mobilcom wird ihren Kreditrahmen bei der Kreditanstalt für Wiederaufbau und drei weiteren Banken nicht ausschöpfen. Von den zugesicherten 162 Millionen Euro sollen nach einer Ad-hoc-Mitteilung des Unternehmen 23,7 Millionen Euro nicht abgerufen werden. Als Begründung hieß es, die Kosten der Neuordnung würden aufgrund der bisherigen Sanierungserfolge niedriger ausfallen als erwartet.

Inzwischen teilte die Freenet.de AG mit, dass sie rückwirkend zum 1. April 2003 das Festnetz von Mobilcom übernimmt. Voraussetzung ist, dass die kreditgebenden Banken und Bürgen von Mobilcom zustimmen. Der Kaufpreis beträgt 35 Millionen Euro. Echard Spoerr, Vorstandsvorsitzender von Freenet.de, erwartet sich von der Investition in das Netz einen Umsatzsprung. (uk)