Web

 

Mit Tycoon Rechnerleistung ersteigern

11.11.2004

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Hewlett -Packard (HP) hat ein Tool entwickelt, das die Prioritäten von Anwendern bei der Verteilung von Computer-Ressourcen regeln soll. Das "Tycoon" getaufte Werkzeug stellt die Anwender vor die einfache Frage: "Wieviel ist Ihnen die Rechnerleistung wert?" HP geht davon aus, dass sich über ein solches Bieterverfahren der echte Bedarf von Anwendern gut ermitteln lässt. Das Tool eigne sich nicht nur für die Verteilung der Ressourcen, die das eigene Rechenzentrum vorhält, sondern auch für die Kapazitäten, die von Outsourcing-Partnern bereit gestellt werden.

Tycoon ist Teil von HPs Entwicklungen für das Adaptive-Enterprise-Konzept. Letzteres soll ermöglichen, dass die IT-Infrastruktur eines Unternehmens schneller und flexibler auf wechselnde Geschäftsanforderungen reagieren kann. Mit Tycoon erprobt HP die Idee, dass ein Wettbewerb um die IT-Ressourcen die wahren Bedürfnisse in komplexen Umgebungen besser regeln kann als eine zentrale Administration.

Tycoon kommt nun erstmals auch außerhalb der HP-Labors zum Einsatz: Das europäische Kernforschungszentrum CERN will das Tool nutzen um den Zugriff von Wissenschaftlern auf ein Rechner-Cluster zu regeln. (rg)