Mit Social Media Kunden begeistern

27.11.2008
Nach einer Umfrage des EHI plant der Einzelhandel, verstärkt in Marketing-Aktionen zu investieren. Bevorzugt werden neue, Web-basierende Formen der Kundenbindung.

Das Thema Kundenbindung erhält angesichts des derzeit eher konsumfeindlichen Wirtschaftsklimas eine ganz neue Bedeutung. Wie das EHI Retail Institute, Köln, mit seiner gerade vorgestellten Studie "Marketing Monitor Handel 2008 - 2011" belegt, zieht der Einzelhandel die richtigen Konsequenzen.

Drei Viertel der insgesamt 43 Befragten - die laut EHI ein Fünftel des deutschen Einzelhandelsumsatzes repräsentieren - wollen in den nächsten drei Jahren tendenziell ihre Budgets für Marketing und Kundenbeziehungs-Management erhöhen. Dieses Geld fließe verstärkt in neue Werbemedien.

Beispielsweise sehe der Handel im Bereich Social Media "Potenzial für den Weg von der Kundenzufriedenheit zur Kundenbegeisterung", so das EHI. Jeder zweite befragte Händler nutze bereits Internet-basierende Netzwerke, um seine Kunden zur Partizipation zu bewegen. Die Studie ist ab Mitte Dezember beim EHI (www.ehi.org) zu beziehen. (qua)