Projekt-Management und Personaleinsatzplanung integriert

Mit Project2Web erfassen Projektteams Arbeitszeiten per Handy

04.04.2008
Das Softwarehaus Neusta aus Bremen zeigt auf der Hannover Messe eine Softwarefamilie für Projekt-Management, Personaleinsatzplanung und Zeiterfassung. Die Web-gestützte Software "Project2Web" soll die noch verbreiteten manuellen Verfahren wie etwa Magnettafeln oder Zettel ersetzen.

Anwender greifen auf Project2Web über einen Web-Browser zu, so dass auch externen Nutzern Zugang gewährt werden kann. Neben der Web-Schnittstelle unterstützt das Produkt auch mobile Anwender. Sie können zum Beispiel ihre Arbeitszeiten über tragbare Endgeräte melden, statt Stundenzettel ausfüllen zu müssen. Ebenfalls per Mobiltelefon erhält der Mitarbeiter neue Aufträge direkt aus dem Verwaltungssystem zugespielt. Laut Anbieter passt das Programm für jedes Unternehmen, das projektbezogen arbeitet beziehungsweise den Personaleinsatz planen sowie Arbeitszeiten erfassen will.

E-Mails lassen sich einem Projekt zuordnen

An Project2Web können auch mobile Nutzer angebunden werden. Sie sind in der Lage, per Handy Arbeitszeiten einzutragen. Zudem erhalten sie über die Schnittstelle Aufträge zugeteilt.
An Project2Web können auch mobile Nutzer angebunden werden. Sie sind in der Lage, per Handy Arbeitszeiten einzutragen. Zudem erhalten sie über die Schnittstelle Aufträge zugeteilt.
Foto: Nokia

Neusta zufolge handelt es sich beim Modul für die Projektverwaltung um keine reine Planungslösung, die mit Microsoft Project vergleichbar ist. Vielmehr ließen sich damit zahlreiche Projekte parallel abwickeln (Multiprojekt-Management) und überwachen, wobei der Funktionsschwerpunkt auf der Dokumentation sowie der Kommunikation innerhalb eines Teams aus internen und externen Mitgliedern liegt. Beispielsweise kann der Anwender E-Mails bequem einem Projekt zuordnen.

Zu den Besonderheiten des Funktionsbausteins für die Personaleinsatzplanung zählt Neusta die Web-gestützte Oberfläche, die Drag-and-Drop-fähig ist. Ferner unterstütze die Software den Nutzer bei der Suche nach Spezialisten. Hierzu verwaltet das System Fertigkeitsprofile.

Der jeweilige Einstiegspreis für das Projekt-Management und die Personaleinsatzplanung liegt bei 7000 Euro. Die jährlichen Wartungskosten belaufen sich auf jeweils 18 Prozent des Lizenzpreises. Der Anbieter zeigt die Software auf der Hannover Messe (Halle 16, Stand E16). (fn)