Mit "Metro" hat Lotus einen neuen speicherresidenten Desktop-Manager im Programm. Er besteht aus zwölf :einzelnen ladbaren Modulen, wie zum Beispiel Notizblock, Terminkalender und Taschenrechner sowie einem Makro-Manager. Das Programm läuft auf den IBM-

13.02.1987

Mit "Metro" hat Lotus einen neuen speicherresidenten Desktop-Manager im Programm. Er besteht aus zwölf :einzelnen ladbaren Modulen, wie zum Beispiel Notizblock, Terminkalender und Taschenrechner sowie einem Makro-Manager. Das Programm läuft auf den IBM-PCs und den vergleichbaren Compaq-Maschinen und ist ab sofort für 210 Mark im Handel.