Lantronix xPrintServer Office Edition

Mit iOS-Geräten im Büro drucken

Thomas Cloer war viele Jahre lang verantwortlich für die Nachrichten auf computerwoche.de.
Er sorgt außerdem ziemlich rund um die Uhr bei Twitter dafür, dass niemand Weltbewegendes verpasst, treibt sich auch sonst im Social Web herum (auch wieder bei Facebook) und bloggt auf teezeh.de. Apple-affin, bei Smartphones polymorph-pervers.
Lantronix bietet seinen "xPrintServer" jetzt auch in einer "Office Edition" an.
Mit dem xPrintServer von Lantronix kann man endlich auch von iOS-Geräten aus einfach ausdrucken - jetzt auch im Büro.
Mit dem xPrintServer von Lantronix kann man endlich auch von iOS-Geräten aus einfach ausdrucken - jetzt auch im Büro.
Foto: Lantronix

Mit dem xPrintServer Office Edition kann man im Unternehmen Druckaufträge von iPad, iPhone und iPod touch an nahezu jeden Drucker senden. Die neue Modellvariante basiert auf der Anfang des Jahres vorgestellten "Network Edition" des xPrinServer, hat aber viele neue Features in den Bereichen Sicherheit und Verwaltung.

Dazu gehören Remote-Authentifizierung, Integration mit einem Active-Directory-Verzeichnis, Unterstützung von Proxy-Servern sowie die Option, USB-Drucker ins Netz einzubinden. Der xPrintServer Office Edition kostet knapp 160 Euro (UVP) und ist ab sofort über Lantronix.com und bei ausgewählten Händlern, darunter Amazon.de, erhältlich.

Nutzer mit iOS-Geräten (Version 4.2 wird vorausgesetzt) können direkt aus dem Druckmenü auf praktisch jeden vorhandenden Netzwerk- oder USB-Drucker drucken. Sie müssen dafür keine App installieren und benötigen auch keinen Computer. Firmware und Treiber des xPrintServer Office Edition lassen sich via USB-Port aktualisieren, das Gerät unterstützt nach Angaben von Lantronix mehr als 4000 Drucker aller wichtigen Hersteller.