Mit Instant-Training zum Erfolg

Hans Königes
Hans Königes ist Ressortleiter Jobs & Karriere und damit zuständig für alle Themen rund um Arbeitsmarkt, Jobs, Berufe, Gehälter, Personalmanagement, Recruiting, Social Media im Berufsleben. Zusätzlich betreut das Karriereressort inhaltlich das Karrierezentrum auf der Cebit.
Email:
Connect:

Auf der Suche nach der richtigen Lernplattform

Ob es unbedingt ein Lern-Management-System (LMS) sein muss, sollte ebenfalls ehrlich diskutiert werden. Mittlerweile bieten immer mehr Hersteller solche Plattformen an, mit denen sich komplette Bildungsprozesse von der Planung über die Verwaltung der Lernenden und der Inhalte bis zum Controlling organisieren lassen. Damit aber eine solche Lernplattform den erhofften Mehrwert bringt, muss sie in das bestehende Human-Resources-(HR)-System des Unternehmens eingebunden und mit den entsprechenden Informationen über die Mitarbeiter gefüttert werden.

Über 30 Anbieter von Trainingsprogrammen und E-Learning-Produkten präsentierten sich auf dem 9. Trainingskongress in der Beethovenhalle in Bonn.

Foto: Rainer Kassmann

Manchmal scheitert ein Lern-Management-System an mangelnder finanzieller Planung: Auf den Fluren des Bonner Kongresses wurde die Geschichte eines Konzerns kolportiert, der ein sehr teures LMS erwarb, um hinterher festzustellen, dass danach kein Geld mehr für Lerninhalte übrig war. Nun hält man nach "billigen Lösungen" Ausschau.