Web

 

Mit IEEE 802.11n werden WLANs schneller

01.08.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Das Institute of Electrical and Electronics Engineers (IEEE) bereitet eine Spezifikation für Wireless LANs vor, mit der Übertragungen von bis zu 100 Mbit/s über rund 100 Meter möglich sind. Im September kommt die IEEE-Arbeitsgruppe 802.11n zusammen, um die Unterlagen zu bewerten. Eine Abstimmung könnte im November folgen, so eine Sprecherin der Arbeitsgruppe. Zuvor hatten sich die zwei Industriegruppen TGn Sync (unterstützt von Intel) und die von Texas Instruments geförderte wWise über ein gemeinsames Vorgehen verständigt. Experten rechnen damit, dass der Standard etwa im ersten Quartal 2007 ratifiziert und veröffentlicht sein wird.

Diese Bandbreite würde es Firmen erlauben, auch umfangreiche Daten wie Grafiken oder Videosignale über eigene WLANs zu versenden. IEEE 802.11n arbeitet mit mehreren Antennen pro Access Point.

Das IEEE arbeitet derzeit außerdem an einem Standard für die WLAN-Vernetzung von Städten (siehe "IEEE arbeitet an Standard für Mesh-Drahtlosnetze"). (fn)