Virtualisierung von Storage und Co

Mit drei Schritten in die Wolke

Dr. Klaus Manhart hat an der LMU München Logik/Wissenschaftstheorie studiert. Seit 1999 ist er freier Fachautor für IT und Wissenschaft und seit 2005 Lehrbeauftragter an der Uni München für Computersimulation. Schwerpunkte im Bereich IT-Journalismus sind Internet, Business-Computing, Linux und Mobilanwendungen.
Anzeige  Wie virtualisiert man Software, Speicher und Rechenleistung möglichst kostensparend und gewinnbringend? Die Management-Beratung A.T. Kearney hat eine dreistufige Handlungsempfehlung für das Cloud Computing erarbeitet.

Um mit Cloud Computing möglichst hohe Kosteneinsparungen und Nutzensteigerungen zu erzielen, ist ein gezieltes, planvolles Vorgehen unerlässlich. Die Managementberatung A.T. Kearney hat hierzu eine dreistufige Handlungsempfehlung vorgeschlagen, die auf Basis einer Unternehmens-Umfrage entwickelt wurde.

Die Vorteile von Cloud Computing liegen auf der Hand: Unternehmen müssen nur noch genau die IT-Leistung bezahlen, die sie auch wirklich nutzen, da alle Services bedarfsgerecht skaliert und aus Fixkosten variable Kosten werden“, sagt Michael Römer, Prinzipal bei AT Kearney.
Die Vorteile von Cloud Computing liegen auf der Hand: Unternehmen müssen nur noch genau die IT-Leistung bezahlen, die sie auch wirklich nutzen, da alle Services bedarfsgerecht skaliert und aus Fixkosten variable Kosten werden“, sagt Michael Römer, Prinzipal bei AT Kearney.

Die A.T. Kearney-Studie unterscheidet die drei Cloud-Computing-Sektoren mit Services in den Bereichen Web und Software (SaaS), Plattform (PaaS) sowie virtuelle Infrastruktur (IaaS). Vor allem die virtuelle Nutzung von IT-Infrastrukturen - IaaS - wird laut Studie in den kommenden Jahren enorm an Bedeutung gewinnen - und aus Sicht der IT-Manager die versprochenen Einsparungspotenziale liefern.

In einem ersten Schritt sollte laut A.T. Kearney zunächst einmal durch den Aufbau einer Inhouse Cloud die technische und organisatorische Basis für die optimale Nutzung von Cloud-Computing-Konzepten geschaffen werden. Das bedeutet, dass durch Infrastruktur-Konsolidierung und Virtualisierung die Auslastung erhöht und durch Lean-IT-Ansätze die Planung und Steuerung der Infrastruktur effizienter gestaltet werden sollte. Allein dadurch sind bereits signifikante Kosteneinsparungen möglich.

Inhalt dieses Artikels