Web

 

Mit Domainkeys will Yahoo Spam abblocken

19.05.2004

Der Portalbetreiber Yahoo, der seinen Kunden auch E-Mail-Postfächer anbietet, hat mit "Domainkeys" eine Spezifikation freigegeben, mit der die Absender einer E-Mail identifiziert werden können. Auf diese Weise will man der Spam-Flut Herr werden. Domainkeys basiert auf Public-Key-Technik, die in den E-Mail-Header eine digitale Signatur einfügt. Dieser digitale Ausweis soll verhindern, dass Spammer die Schwachen der Internet-Protokolle ausnutzen. So ist es einem Spam-Erzeuger möglich, die Herkunft des Mail-Mülls zu verschleiern.

Ein Empfänger kann über den im Domain Name System (DNS) hinterlegten öffentlichen Schlüssel des Versenders dessen Identität feststellen. Für den E-Mail-Anwender ist die Funktion nach Angaben von Yahoo nicht sichtbar.

Yahoo hatte im Februar gemeinsam mit dem E-Mail-Softwareanbieter Sendmail aus dem kalifornischen Emeryville mit Tests der Domainkeys-Technik begonnen. Sendmail, Yahoo und andere Firmen haben vor, ein Open-Source-Paket aufzulegen, so dass Hersteller von E-Mail-Systemen die Verfahren in ihre Produkte integrieren können. Ein großer Teil des weltweiten E-Mail-Verkehrs wird für die Systeme von Sendmail abgewickelt. (fn)