Arbor Networks

Mit der Arbor Cloud gegen DDoS

Simon verantwortet als Program Manager Executive Education die Geschäftsentwicklung und die Inhalte des IDG-Weiterbildungsangebots an der Schnittstelle von Business und IT. Zuvor war er rund zehn Jahre lang als (leitender) Redakteur für die Computerwoche tätig und betreute alle Themen rund um IT-Sicherheit, Risiko-Management, Compliance und Datenschutz.
Arbor Networks bietet Unternehmen und speziell Internet Service Providern mit der "Arbor Cloud" ab sofort eine neue Lösung zur Abwehr von Distributed Denial of Service-Attacken (DDoS) an.
DDoS - längst nicht nur ein Liebling der Hacktivisten.
DDoS - längst nicht nur ein Liebling der Hacktivisten.
Foto: Shutterstock, Pedro Rufo

Man kombiniere die Technologie bisheriger Produkte mit der Forschungs-Infrastruktur des Monitoring-Systems "Atlas" (Arbor Threat Level Analysis System), so Arbor Networks in seiner Produktankündigung. Für die "Arbor Cloud" wurde ein eigenes "Cloud Center" aufgebaut, das rund um die Uhr mit DDoS- und Cloud-Experten besetzt sein soll, um einen 24-Stunden-Service anbieten zu können. Arbor adressiert zum einen mit der White-Label-Lösung "Arbor Cloud für ISP" Service Provider, die eigene cloud-basierte DDoS-Schutzdienste aufbauen oder bereits bestehende Lösungen erweitern wollen. Zum anderen steht Nicht-ISPs die Arbor Cloud zur Verfügung, um lokale und cloud-basierte DDoS-Abwehr kombinieren zu können. Die Einführung der Arbor Cloud erfolgt über die Vertriebspartner von Arbor Networks.