Kleine Helfer

Mit Camstudio den Bildschirm abfilmen

Wolfgang Miedl arbeitet Autor und Berater mit Schwerpunkt IT und Business. Daneben publiziert er auf der Website Sharepoint360.de regelmäßig rund um Microsoft SharePoint, Office und Social Collaboration.
Das Open-Source-Tool "Camstudio" unterstützt dabei, Bildschirmabläufe für Vorträge und andere Präsentationen festzuhalten.

Für alle, die Software vorführen, Arbeitsabläufe am PC zeigen oder Anwender trainieren wollen, taucht - insbesondere seit dem Erfolg von Youtube - eine Frage immer wieder auf: Wie kann man die Bildschirmanzeige schnell und einfach filmen, um das Ergebnis als Videodatei oder als Podcast zu speichern und gezielt zu veröffentlichen?

Tools dieser Kategorie sind rar, doch mit "Camstudio 2.0" steht eine interessante Open-Source-Bildschirmkamera zur Verfügung, die alle wichtigen Grundfunktionen mitbringt. Mit wenigen Klicks lässt sich wahlweise der gesamte Bildschirm, ein fester oder auch ein verschiebbarer Ausschnitt als Bewegtbild aufnehmen.

Das Camstudio-Installationspaket ist mit seinen 1,3 MB schnell heruntergeladen und installiert. Wichtig ist nun zunächst, den zusätzlich angebotenen Codec "Camstudiocodec14" ebenfalls herunterzuladen und zu installieren. Mit Hilfe dieser Komponente ist das Programm in der Lage, die Aufnahmen in einem verlustarmen Kompressionsformat (im AVI-Container) zu speichern. Aktiviert wird dieser "Camstudio Lossless Codec" im Programm-Menü "Options, Video Options" in der Liste "Compressor".

Die Bedienung von Camstudio ist weitgehend selbsterklärend, wobei es sich lohnt, am Anfang in den vielen verfügbaren Optionen die persönlich wichtigen Einstellungen vorzunehmen. So lässt sich beispielsweise der Mauszeiger unter "Cursor Options" mit einer farblichen Markierung besser sichtbar machen, so dass Zuschauer später Arbeitsabläufe auf dem Desktop schneller nachvollziehen können. Auch empfiehlt es sich, das Programmfenster nach Aufnahmestart automatisch verkleinern zu lassen. Der Stopp der Aufnahmen erfolgt dann immer über einen Rechtsklick auf das Mini-Icon im Tray der Taskleiste. Zur einfacheren Bedienung der zentralen Funktionen stehen darüber hinaus auch Tastenkürzel zur Verfügung.

Audiosignale kann Camstudio grundsätzlich sowohl von den internen Lautsprechern wie auch vom Mikrofoneingang aufnehmen, jedoch wurden diese Einstellungen in unseren Tests regelmäßig mit Fehlermeldungen quittiert. Camstudio 2.0 ist kostenlos und steht zum Download bereit.

CW-Fazit

Den PC-Bildschirm abfilmen und dann bei Vorträgen, per Podcast oder in Youtube vorführen - kein Problem mit dem Open-Source-Tool Camstudio 2.0.