Mio DigiWalker A702: schlanker Alleskönner mit Windows Mobile 6

10.09.2007
Mio Tech hat seinen DigiWalker A702, der bereits auf der Computex im Juni dieses Jahres vorgestellt wurde, jetzt offiziell angekündigt. Der Nachfolger des bereits 2005 erschienenen A701 ist noch dünner geworden ? und leider auch leistungsschwächer. Bleibt die Frage, ob das reichliche Featureset das Gerät nicht überfordert.

Wie es der Name schon andeutet, ist der DigiWalker ein Smartphone mit Navigationsfähigkeiten. Die Taiwaner haben dem Gerät den neuesten SiRFstarIII-Chip implantiert, der dank 20 Kanälen ultraschnell seine Position findet; Assisted-GPS sorgt für einen beschleunigten Kaltstart, indem es sich via WLAN oder das Mobilfunknetz die aktuellsten Satellitenpositionen aus dem Internet holt.

Die Positionsdaten lassen sich nicht nur für die Routenberechnung nutzen, sie können ebenso die mit der Kamera geschossenen Fotos "geotaggen", also mit Positionsinformationen versehen. Derart lokalisierte Bilder lassen sich in die Karten von Google, Windows Live oder Yahoo einbinden und werden dementsprechend an den aufgenommenen Orten angezeigt. 3,2 Megapixel und Autofokus sorgen für scharfe Aufnahmen, die Kamera ermöglicht zudem Videoaufnahmen und verfügt über einen Visitenkartenleser. Mühsames Abtippen von Geschäftskontakten gehört damit der Vergangenheit an.

Inhalt dieses Artikels