Web

 

Mini-Programm knackt DVD-Kopierschutz

08.03.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Am Massachusetts Institute Of Technology (MIT) ist es den beiden Studenten Keith Winstein und Marc Horowitz gelungen, ein nur sieben Zeilen langes Programm zu schreiben, das den DVD-Kopierschutz CSS (Content Scrambling System) knackt.

Das Perl-Skript verrichte seine Aufgabe so schnell, dass der Kopierschutz sogar während des Abspielens einer DVD geknackt werden könne. "Man kann diese sieben Zielen Code auf ein Blatt Papier schreiben und jemand in die Hand drücken. Wer behauptet, dies falle nicht unter das Recht auf freie Meinungsäußerung, macht sich lächerlich", erklärt Winstein. Mit dem Programm wollte man lediglich zeigen, wie einfach der Kopierschutz aufgebaut sei - und nicht die Welt nicht mit einer neuen Knacksoftware beglücken.

Allerdings wurde das Programm inzwischen auf einer Website veröffentlicht. Und so hat auch die Motion Picture Assosiation of America (MPA) bereits ein wachsames Auge auf den Code geworfen. "Wir werden uns das neue Programm genau ansehen."