Mindmapping mit Office und Web-Suche

Sascha Alexander ist Manager Marketing & Kommunikation bei der QUNIS GmbH, Neubeuern, die auf Beratung und Projekte in der Business Intelligence, Big Data und Advanced Analytics spezialisiert ist. Zuvor war der Autor als Director Communications bei den Marktforschungs- und Beratungsunternehmen BARC und PAC tätig. Als ehemaliger Redakteur der COMPUTERWOCHE sowie Gründer und Chefredakteur des Portals und Magazins für Finanzvorstände CFOWORLD verbindet ihn zudem eine lange gemeinsame Zeit mit IDG.
Seine Themenschwerpunkte sind: Business Intelligence, Data Warehousing, Datenmanagement, Big Data, Advanced Analytics und BI Organisation.
Mit der Software "Mindmanager 8" von Mindjet lassen sich mehr Informationsquellen kombinieren.

Mindmapping-Software hilft bei der Projekt- oder Aufgabenplanung Informationen, Ideen und Daten in grafischen "Maps" zu sortieren, zu ordnen und einzubinden. Um Kunden dabei mehr Komfort und eine breitere Nutzung von Maps zu verschaffen, bringt Marktführer Mindjet mit Version 8 des Mindmanager jetzt eine Reihe von Neuerungen.

So ist es erstmals möglich, Maps aus der Desktop-Anwendung heraus als PDF, Flash SWF oder Powerpoint zu verschicken. Empfänger können in den Maps navigieren und integrierte Links öffnen, die Inhalte jedoch weder verändern noch kommentieren. Ferner ist eine Recherche mit Google oder Yahoo und anderen Diensten in der Map möglich, und Suchpfade und -ergebnisse lassen sich einbinden. Hilfreich sind ebenfalls eine automatisierbare Aufgabenverwaltung und die Möglichkeit, Office-Dateien nun auch in der Software zu bearbeiten. Neues Terrain betritt Mindjet zudem mit der Integration von Datenbanken, um etwa Daten aus einem CRM-System einzubinden. Die dazu nötige Schnittstelle wurde gemeinsam mit SAP entwickelt.

Alternativ zur Desktop-Version können Kunden mit dem Software-as-a-Service-Angebot "Mindmanager Web" erstmals ihre Maps auch über das Web zentral verwalten. Fast alle Funktionen des Full-Client stehen zur Verfügung. (as)

Die neuen Funktionen in Mindmanager 8

  • Der "Mindjet Player" wandelt Maps in PDF- oder SWF-Datei-en um. Diese lassen sich verschicken, in Blogs veröffentlichen oder in Web-Seiten integrieren.

  • Integrierter Browser.

  • Microsoft-Office-Dateien lassen sich direkt im Mindmanager bearbeiten.

  • Integrierte Web-Dienste: Suchabfragen über Google, Yahoo, Amazon, Facebook, MySpace, Microsoft Live Search oder Ebay lassen sich aus einer Map heraus starten und die Suchpfade abbilden.

  • Suche in den Maps und ihren Inhalten über die Desktop-Suche.

  • Automatisierte Aufgabenverwaltung.

  • Schnittstelle zur Integration von Datenbanken, Tabellen, CRM- und ERP-Systemen. Unterstützt werden Oracle, IBM DB2, Microsoft SQL Server, Access, MySQL und Excel.