Web

 

Milliardengrab Toll Collect

24.02.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Toll Collect GmbH hat im vergangenen Jahr einen Verlust von knapp über eine Milliarde Euro verbucht. Grund dafür ist der um mehr als ein Jahr verspätete Start des deutschen Lkw-Mautsystems. Wie aus dem am Mittwoch veröffentlichten Bericht des mit 45 Prozent beteiligten Gesellschafters DaimlerChrysler hervorgeht, hat die 2002 gegründete Betreibergesellschaft bis Ende 2004 keine Umsätze erzielt. Allerdings fielen erhebliche Investitionen an. 2003 hatte Toll Collect noch einen Jahresfehlbetrag von 206 Millionen Euro eingefahren; 2002 betrug das Minus 45 Millionen Euro.

Die verspätete Inbetriebnahme des Mauterfassungs- und -abrechnungssystems könnte die Mitglieder des Toll-Collect-Konsortiums aber noch ein zweites Mal teuer kommen: So verlangt der Bund als Auftraggeber wegen der Verzögerung Schadensersatz in Milliardenhöhe. DaimlerChrysler und Telekom lehnen dies allerdings als unbegründet ab. (mb)