Web

3D-Kartendienst

Microsofts Streetside löst relativ wenig Widerspruch aus

29.08.2011
Das Microsoft-Projekt Bing Maps Streetside ruft in Deutschland bisher weit weniger Widerspruch hervor als Googles Street View im vergangenen Jahr.
Mit solchen Kameraautos fotografieren Microsoft und Navteq die Panorama-Ansichten deutscher Straßen.
Mit solchen Kameraautos fotografieren Microsoft und Navteq die Panorama-Ansichten deutscher Straßen.
Foto: Microsoft

Wie "Der Spiegel" berichtet, gibt es laut Microsoft bisher etwa 40.000 Vorabwidersprüche gegen Streetside von Mietern und Hausbesitzern, die nicht wollten, dass ihre Hausfassade im Internet zu sehen sei. Gegen Googles Street View waren dagegen 244.287 Widersprüche eingegangen.

Das sich so wenig Widerspruch regt, erstaunt offenbar auch den Präsidenten des bayerischen Landesamtes für Datenschutzaufsicht, Thomas Kranig. Dem Hamburger Magazin zufolge sagte Kranig, seine Behörde habe im August mit einem Ansturm gerechnet, stattdessen seien aber nur wenige Anfragen eingegangen. "Offenbar haben sich die Gemüter rund um dieses Thema beruhigt." (dpa/tc)