Web

-

Microsofts Jahr-2000-Site und Netscape

09.02.1999
Von 
-

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Wie plattformabhängig die Programmierer in Redmond (und wenn es auch nur die Web-Designer sein mögen) inzwischen sind, beweist eindrucksvoll Microsofts Jahr-2000-Site. Bis Ende letzter Woche mühten sich dort Besucher, die den konkurrierenden Browser "Communicator" von Netscape verwenden, vergeblich damit ab, eine Jahr-2000-CD online zu bestellen. Jeder Versuch, das Bestellformular abzuschicken, wurde vom Server beharrlich mit einem "HTTP Error 400" quittiert. Die Gates-Company reagierte zunächst mit einem Statement, in dem sie eine baldige Behebung des Problems in Aussicht stellte und sich für etwaige Unannehmlichkeiten entschuldigte. Im Laufe des Wochenendes wurde der Fehler dann beseitigt.

Doch damit nicht genug. Anfang dieser Woche beschwerten sich Netscape-Surfer, daß sie auf einem anderen Teil der Site, betitelt "Additional Year 2000 Ressources from Microsoft", nichts weiter als den obersten Frame angezeigt bekamen. Microsoft sicherte bis Montag abend eine Korrektur zu und entschuldigte sich erneut. "Unsere Web-Programmierer betreuen mehr als 300 000 HTML-Seiten", so Firmensprecher Adam Sohn. "Da kann schon mal gelegentlich ein Fehlerteufel zuschlagen."